(EBOOK) Zielsetzung ohne blabla

Januar 18, 2017

Du kennst sicherlich das Zitat: „Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN!“

Doch was ist, wenn wir einfach nicht wissen, WIE wir es TUN sollen?

Hast du auch- wie ich- immer mehrere Projekte am Laufen? Passen deine Träume, deine Wünsche, deine Sehsüchte auch nicht auf 1 Blatt Papier?

Möchtest du so viel, wie nur möglich von deiner Bucket List erleben, doch du weiss nicht, wie du anfangen kannst?

PIN MICH

Genau dafür eignet sich die folgende Übung mit dem kostenlosen Workbook super dazu. Wenn du eine Scannerin bist, wirst du es lieben:-)

Die Übung ist einfach, leicht, macht Spass! In Kürze kristallisiert sich für Dich dein strategisches Drehbuch deines Lebens!

1.   Finde mindestens 2 Stunden, wo du dich ungestört mit deinem Lebens-Drehbuch beschäftigen kannst.

2.   Schalte alle störenden Ablenkungen aus

3.   Fülle die Liste aus (nur die 3. Spalte, wo Wunsch-Ziel-Traum steht)

4.   Lasse deiner Fantasie freien Raum und frage Dich: Was wünsche ich mir vom Leben?

5.   Schreibe dir alles auf, was dir in den Sinn kommt.

6.   Zuerst nur aufschreiben, nicht überlegen, wie du diese Träume erfüllen kannst. Beschäftige dich nicht damit, wenn etwas unmöglich erscheint. Schreibe einfach alles auf, was kommt.

7.   Beende das Schreiben erst, wenn du die 100 Wünsche-Ziele-Träume hast! (Warum müssen es genau 100 sein? Muss es nicht. Die grosse Anzahl ist deswegen wichtig, weil wir an unsere tiefsten, oft vergrabenen Wünsche erst später stossen. Viele tiefe Sehnsüchte äussern sich erst, wenn wir alle weltlichen Gedanken schon aufgeschrieben haben. Dranbleiben lohnt sich!

8.   Warum müssen wir sie überhaupt aufschreiben? Während des Schreibens denken wir fokussierter. Wir vergessen nichts Wichtiges. Unser Unterbewusstsein kann sich besser erinnern, wenn wir unsere aufgeschriebene Ziele anschauen können.

9.   Schreibe deine Ziele : in 1. Person, in der Gegenwartsform, als positive Aussage auf. Z.B: „ich wiege 60 kg“. Dein Unterbewusstsein empfindet es als Befehl und führt es dementsprechend aus.

10. Denke an alle Bereiche, an jede Kategorie  in deinem Lebensrad:

#Finanzen

  • Wie viel möchtest du verdienen?
  • Wie gross soll dein Vermögen sein?
  • Was möchtest du kaufen? (Haus, Auto, Kleider, Geräte....schreibe alles auf, was du für Geld kaufen kannst)

#Beruf / Berufung / Karriere

  • Wo möchtest du arbeiten? Angestellt oder Selbstständig?
  • In einer Firma oder in deiner Firma?
  • Mit was möchtest du dich beschäftigen?
  • Welche bleibende Werte möchtest du hinterlassen?
  • Mit wem möchtest du arbeiten?
  • Was ist deine Botschaft, deine Aufgabe?

#Gesundheit

  • Was ist dein idealer Gesundheitszustand?
  • Wie soll dein Energielevel sein?
  • Wie ist dein Idealgewicht?
  • Was möchtest du erreichen, können?
  • Welche Hobbys möchtest du ausführen?

#Familie / Kinder

  • Wie seiht dein ideales Familienleben aus?
  • Wo und wie möchtest du wohnen?
  • Wie viel Kinder wünscht du dir?
  • Welche Beziehung möchtest du mit ihnen haben?
  • Wohin reist ihr in den Urlaub?
  • Was macht ihr gemeinsam?
  • Was möchtest du deinen Kindern beibringen? Was möchtest du ihnen hinterlassen?

#Beziehung / Gesellschaft

  • Wie stellst du dir die Beziehungen ausser der Familie vor?
  • Wer werden deine Freunde, Bekannte, Mitarbeiter, Kollegen sein?
  • Welche Rolle wünscht du dir in deinem Bekanntenkreis, Wohnort, Land, Welt?

#Happiness / Spiritualität

  • Von welchen Mentoren möchtest du lernen?
  • Was bedeutet für dich Spiritualität?
  • Wie kannst du deine Ruhe und Seelenfrieden finden?
  • Wie kannst du um dein Glück kümmern?
  • Was für ein spirituelles (bewusstes) Leben stellst dir vor?

#Wissen / Kenntnisse

  • Welches Wissen möchtest du dir aneignen?
  • Was möchtest du lernen?
  •  Welche Seminare, Ausbildungen, Weiterbildungen planst du?
  • Von welchen Mentoren möchtest du lernen?

 

 

Wenn jeder dieser Bereiche stark ist und gelebt wird, sind wir ERFÜLLT, UNABHÄNGIG und GLÜCKLICH.

DEIN WORKBOOK

Du kannst die Tabelle für die Übung 

hier herunter laden, indem du

auf das Bild mit dem Bogenschiessen

klickst.

(Sollte der Link nicht funktionieren, tippe diese Adresse ein:  http://bit.ly/100Träume)

Viel SPASS beim SICH ENTDECKEN

Beende das Schreiben erst, wenn du die 100 Wünsche Ziele-Träume hast! Warum müssen es genau 100 sein? Muss es nicht. Die grosse Anzahl ist deswegen wichtig, weil wir an unsere tiefsten, oft vergrabenen Wünsche erst später stossen.

       Viele tiefe Sehnsüchte äussern sich erst, wenn wir alle weltlichen Gedanken schon aufgeschrieben haben. Dranbleiben lohnt sich!

      Warum müssen wir unsere Träume überhaupt aufschreiben?

  • Während des Schreibens denken wir fokussierter.
  • Wir vergessen nichts Wichtiges.
  • Unser Unterbewusstsein kann sich besser erinnern, wenn wir unsere Ziele anschauen können.

Das ist schon ein Riesen Vorteil, oder?

NACH DEN 100 TRÄUMEN...

1. Nachdem du deine 100 Träume, Ziele aufgeschrieben hast, fülle die erste Spalte „Kategorie“ aus, zu welcher Kategorie der jeweilige Wunsch passt:

Familie-Karriere-Gesundheit-Familie-Beziehungen- Happiness- Lernen

2. Setze ein Deadline, ein Datum ein, bis wann du den Traum verwirklicht haben möchtest

3. Wenn du einen Wunsch erfüllt hast, trage das Datum des Ereignisses auch ein. Vergiss nicht, dass ein Ziel ein Traum mit einer Frist ist.

4. Notiere dir, was für ein Ziel du ausgesucht hast:

Es gibt 3 Arten von Zielen:

Sein – das Ergebnis der inneren Entwicklung

Tun -das Ergebnis deiner Tätigkeiten

Haben – alles, was Geld braucht oder was du „besitzen“ möchtest

Wenn du mit all deinen Wünschen durch bist, zähle die Wunscharten zusammen:

Sein:

Tun:

Haben:

Unsere Ziele geben eine harmonische Einheit, wenn alle 3 Kategorien mit ungefähr der gleichen Anzahl vorhanden sind. Hast du vorwiegend materielle Wünsche, dann zeigt es dein materiell angetriebenes Denken. Wende dich dem „Tun“ und „Sein“ mit ausreichender Aufmerksamkeit. Denn genau diese 2 Bereiche können dein Leben grundlegend verändern.

Wie weiter?

Zum Beispiel mit einem Dreambook

Kaufe dir ein schönes, dickes Heft, wo jeder Wunsch von  dir eine eigene Seite bekommt. Klebe ein passendes Foto oder schreibe eine kurze Beschreibung zu deinem Wunsch. Wenn wir ein Ziel visuell vorstellen können, unser Geist kann es sich leichter merken und daran erinnern. Ein Bild, ein Foto musst du nicht erklären. Ein Foto macht einen Abdruck ins Gehirn.

Nun hoffe ich Dir mit dieser Übung mehr Klarheit über deine Träume und Ziele zu geben. Möchtest Du mehr Inspiration oder Unterstützung, damit Du deinen Träumen auch Leben einhauchst, komm in unseren Club!

WILLST DU FINANZIELL ENTSPANNT SEIN?

Möchtest Du deine FQ (Finanzielle Intelligenz) erhöhen und dir ganzheitliche, effektive und nachhaltige Finanzbildung anzueignen?

Dann komm JETZT in unsere Facebook Gruppe und werde MEMBER im RichFamily Insider Club. Du findest bei uns Videos mit mehr als 50 Stunden für: Vermögensaufbau, Vermögensausbau, Value Investing, TaxLiens, Kinderfinanzen, Gelderziehung, Business, Mindset, Leadership und Family Office. Ausserdem findest du im Club Checklisten, Tests, Posts, Bücher- und Filmempfehlungen.

Möchtest du

  • FINANZIELL ENTSPANNT sein,
  • deine Kinder bewusst fürs Leben und FIT FÜR FINANZEN vorbereiten, dann ist dein Platz bei uns.
  • Buche dir dein Eintrittsticket, für 50€, einmalig. 
  • Du hast eine Richfamily Garantie: wenn du innerhalb von 3 Tagen deinen Eintritt kündigst, bekommst du dein Geld (abzgl. Rücküberweisungskosten) zurück.

Verpasse nicht die wervollste Zeit deines Lebens! Handle JETZT!

 

für FRIEDEN & FÜLLE & FAMILIE

die RichFamily

 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN 

6 Wege in Immobilien zu investieren – mit wenig Geld

Alle «Reichen» und «Super-Reichen» haben Immobilien in ihren Portfolios. Selbst Warren Buffet, der Aktienstratege per se, investiert in Reits, in renditestarke Immobilien-Investments. 3 Gründe, warum Immobilien zu den Lieblingsinvestitionen geworden sind:Warum gehören Immobilien zu den...

mehr lesen

The «American Dream» ein Traum oder Alptraum?   

   «The American Dream» beschreibt einen Traum von einem Land, in dem alle Menschen die Möglichkeit haben, aufgrund ihrer eigenen Fähigkeiten und Leistung ein besseres, reicheres und erfüllteres Leben zu führen.  Ist diese Philosophie ein Mythos? Das werden wir jetzt beleuchten. Meine (Árpád)...

mehr lesen

Jahresanfang mal anders – SoulDetox nach Anthony Hopkins

Anthony Hopkins, nicht nur ein begnadeter Schauspieler, sondern ein nachdenkender Mensch mit wertvollem Inhalt. Ich habe eine wahre Perle in Form eines Textes von ihm entdeckt und für dich ins deutsche übersetzt.  Da wir letztes Jahr ein ver-rückstes Jahr hatten, welches uns wikrlich neudenken,...

mehr lesen

CashLow oder CashFlow?

Anders formuliert: Was hat Dein Cashflow mit Mindset zu tun? Nehmen wir als Beispiel ein Auto. Wenn wir ehrlich sind, müssen wir zugeben, dass viele Fahrzeuge gleich sind. Sie haben 4 Räder, einen Motor (oder Batterie), Fenster, Lenkrad und 12 unterschiedliche Farben. Schauen wir etwas genauer...

mehr lesen

Hamsterrad des Lebens

DO MORE? WIRKLICH? Sollen wir wirklich mehr tun? Ist es nicht eher zu viel, was wir tun? ständig am Tun, am Rennen, wir tanzen auf „tausend Hochzeiten“, irgendwann verlieren den Überblick. Das ist auch ein Hamsterrad.Wir müssen nicht mehr tun. Denn es wird nicht mehr Ergebnis die Folge sein....

mehr lesen
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
FinanSpirationNach Anmeldung erhalten Sie gleich die URL für den Download

Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen

FinanSpirationInspirationen für Ihre persönliche und finanzielle Freiheit
Free Masterclass Week "Wahre fülle leben"